Oleg Lips – Tangobachissimo

bachlips

Oleg Lips, Akkordeonist, und Le donne virtuose, ein Streicherinnenquartett, traten 2007 in Baden und Uster mit einem Tango-Programm zu Ehren Astor Piazzollas auf.
Die virtuosen und musikalisch anspruchsvollen Stücke von Astor Piazzolla haben es Oleg Lips e le donne virtuose so angetan, dass
sie nun an diesen Erfolg anknüpfen und sich für ein neues Programm entschieden haben.

aria

Unter dem Titel Tangobachissimo spielen und interpretieren sie im ersten Teil Stücke aus Oleg Lips’ Contrabachissimo, einem Programm, in welchem Lips an Werke von Johann Sebstian Bach anknüpft.

J.S. Bach’s Zeitgenossen hatten manche seiner Kompositionen stark kritisiert.

Sie fanden sie zu modern und zu abstrakt.
Lips selber hat Stücke J.S. Bachs übernommen und mit eigenen
Variationen und Kompositionen “à la Bach” einen Contrapunkt zu Bach’s Variationen geschaffen.

Dabei hat er auch das Besondere des Spiels auf dem Akkordeon statt wie gewohnt auf der Orgel eingebracht.
Herausgekommen sind äusserst frische Interpretationen dieser klassischen Musikstücke.

Im zweiten Teil spielen der Akkordeonist und die Streicherinnen Tangos von Astor Piazzolla.